Festhalten

Wenn man die Leute fragen würde, was ihre Liebelingszeitpunkte beim Feiern gehen sind, bekäme man je nach Person sehr unterschiedliche Antworten.
Der Eine mag die Zeit vor dem eigentlichen Weggehen am liebsten, das Sammeln der Freunde an einem verabredeten Ort und das langsam auf einen Pegel bringen, der andere liebt die Zeit zwischen 2:00 und 3:00 Uhr, in der die Clubs am vollsten, die Musik am lautesten und die Menschen noch am aktivsten sind, und so weiter.
Meine Lieblingszeit ist allerdings das beinahe Ende einer Party.
Jene Momente, die in verlassen des Clubs,  Afterhour und mit dem letzten Weggefährten noch das letzte Bier am Kiosk trinken, zusammengefasst werden können.  Jener eine Moment, in dem sich alle noch Beteiligten mit aller Macht an letzte Nacht klammern.
Das Ziel haben diesen Samstag nie enden zu lassen und die verzweifelten Gedanken an den folgenden Sonntagnachmittag. In dieser Zeit ist man, obgleich sehr abgestumpft von lauter Musik und Alkohol, am empfänglichsten für Stimmungen und Meinungen seiner Mitstreiter. Zwischen dem ersten „So ich gehe jetzt langsam mal nach Hause“ und dem tatsächlichen Aufbruch können mitunter noch stundenlange Gespräche und minutenlanges miteinander Schweigen liegen, die für mich die mit schönste Zeit darstellen die ich mir vorstellen kann.
Und ich rate jedem, ein Angebot auf eine Afterhour niemals auszuschlagen, wer weis schon wohin sie noch führt!

Advertisements

Eine Antwort to “Festhalten”

  1. Wow, deine Texte sind absolut tiefgründig!
    Hab deinen Blog über Facebook entdeckt, mich erst durch deine Bilder geklickt und bin fasziniert an deinen Texten hängen geblieben.
    Dieser Kommentar bezieht sich jetzt nicht nur auf diesen Text sondern auf viele andere auch!
    Du schaffst es Situationen und Gefühle in Worte zu fassen, die sonst so unbeschreiblich und nur in der jewiligen Situation greifbar sind, nicht jedoch darüber hinaus. Durch deine Texte fühlt man sich aber wieder in selbige Situatoin hinein versetzt! Hut ab und mach weiter so……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: